• Ergebnisse
Hintergrund

Facebook Share Button

02.08.2017

UNIQA Rechberger verlängert Sponsorpartnerschaft

Eine nachhaltige Zusammenarbeit im Sponsoring stellt für uns eine sehr wichtige Basis dar. Deshalb freut es uns, dass auch die UNIQA Generalagentur Rechberger KG unserem Verein in den nächsten Jahren den Rücken stärkt. Seniorchef "Friedl" Rechberger trat als einer der Gründer der Sportunion St. Martin in Erscheinung. Mittlerweile hat er das Zepter an seine Tochter Gabi weitergegeben. Wir haben uns mit den Beiden über die Gründe für ihr Engagement im St. Martiner Fußball unterhalten.

 

Interview

 

Gabi, kannst du dein Unternehmen für uns kurz vorstellen:

Meine Firma, die UNIQA GeneralAgentur Rechberger KG, besteht aus zwei Geschäftszweigen:

Wir sind eine UNIQA Versicherungsagentur und zusätzlich eine KFZ Zulassungsstelle in St. Martin i.M. für alle Versicherer und für die Bezirke RO, UU, EF, GR, SD, L und LL.

Unser Unternehmen zählt zu den führenden GeneralAgenturen der Versicherungsbranche in Oberösterreich und wir können ein beständiges und solides Wachstum aufweisen.

Wir bieten Servicequalität auf höchstem Niveau und persönliche, kompetente und ehrliche Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten. Sehr viele Schäden werden von uns direkt vor Ort erledigt und die Schadenszahlungen direkt von uns an unsere Kunden überwiesen.

 

Wie lange unterstützt dein Unternehmen bereits die Fußballer aus Sankt Martin?

Schon immer. Diese Verbundenheit zu den St. Martiner Fußballern und die damit verknüpfte Unterstützung ist für mich bereits seit langem eine historisch gewachsene und gerne beibehaltene Selbstverständlichkeit.

 

Was sind deine persönlichen Highlights aus dieser langen gemeinsamen Zeit – was fällt dir spontan ein wenn du an unsere Heimspiele im Aubachstadion denkst?

Mir liegen die Aktivitäten der St. Martiner Fußballer generell sehr am Herzen, alleine schon die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit. Dann der engagierte und meist ehrenamtliche Einsatz von so vielen, z.B. Trainern, Spielern, … Und die große Identifikation der St. Martiner mit „ihren Fußballern“, das zeigt auch der zahlreiche Besuch der Heimspiele, die Fahrten zu den Auswärtsspielen und das Auftreten des Fanclubs.

Aus zeitlichen Gründen ist die Anzahl meiner Besuche im Aubachstadion eher überschaubar. Daher zähle ich zu meinen absoluten Highlights die Spiele, bei denen wir Matchsponsor sind. Da bin ich immer fix dabei und es ist jedes Mal wieder eine große Freude und ein besonderes Erlebnis!

 

Gibt es neben St. Martin – was wir natürlich hoffen - einen nationalen oder internationalen Fußballverein oder auch nur einen speziellen Spieler der dir besonders am Herzen liegt?

1.Mein „Fußball – Herz“ schlägt für St. Martin i. M.!

2.Einen besonderen persönlichen Bezug habe ich zu Mateo Kovacic, geb. 1994, in Linz, wo er seine Kindheit verbracht hat. Mateo hat in Linz mit 5 Jahren in Ebelsberg mit dem Fußballspiel angefangen und ist nach einem Jahr zum LASK in die Nachwuchsabteilung gewechselt. Nach einer steilen internationalen Karriere spielt Mateo seit 2015 bei Real Madrid. Durch die freundschaftliche Beziehung zu seiner Familie und seinen Eltern habe ich schon oft mitgefiebert, die Daumen gedrückt, Einblick in den Leistungssport erhalten und generell seine wesentlichen Stationen mitverfolgt.

3. Und natürlich – ganz wesentlich - nicht zuletzt aufgrund der jüngsten Ereignisse: volle Hochachtung und Unterstützung für unser Österreichisches Damenfußballteam! Eine grandiose Leistung!!

 

Wie nimmst du unseren Club gegenwärtig wahr? Was passt für dich, was sollte besser gemacht werden?

Einmal abgesehen von der ausgezeichneten Jugendarbeit, nehme ich persönlich sehr positiv die Zusammenarbeit und Informationspolitik im Sponsoring wahr.

 

Welche Ziele verfolgst du mit der Unterstützung unseres Clubs? Welchen Mehrwert siehst du für dein Unternehmen?

Wir sind in St. Martin „Ortsversicherer“ und vertreten den Standpunkt, dass wir auch wieder gute Projekte im eigenen Ort fördern wollen. Sponsoring soll einerseits Werbung für die Firma sein, vor allem aber generell etwas Sinnvolles unterstützen, z. B. die Jugendarbeit. Wir freuen uns sehr über deren großartige Erfolge in den einzelnen Meisterschaften.

 

Und zu guter Letzt müssen wir natürlich auch noch kurz auf deinen Papa eingehen, welchen wir in unserem Verein sehr, sehr schätzen. Was ist die Antwort unseres Freundes „Friedl“ wenn man nach der Kombination St. Martin/Mkr. und dessen Fußballverein fragt?

Friedrich Rehberger: "Seit der Gründung der Fußballsektion DSG Union St. Martin i. M. habe ich bei deren Erfolgen und auch weniger guten Ergebnissen immer voll mitgefiebert.

Es war mir ein Anliegen, dass dort unsere Jugend Kameradschaft, Disziplin und den Willen zum Erfolg gelernt hat. Gerade aus diesen Gründen war mir – und ist es auch heute noch ! - die Unterstützung unseres Fußballes immer ein Herzensanliegen.

Der Fußball soll für St. Martin und die umliegenden Gemeinden immer eine Leitfigur und Anziehungspunkt bleiben."


Friedls.jpg

Weitere News

KM, Res: Saisonstart gegen Admira Linz
Nachwuchstrainingslager Aigen - Part I
KM, KM1b: Fanbus Herbst 2017
KM, KM1b: Vorbereitungsspiele gegen Hofkirchen und Ulrichsberg finden auswärt statt
KM: Hoher Sieg gegen Esternberg
KM: 2. Cuprunde gegen Esternberg
KM: Testspielniederlage gegen FC Wels
KM: Klarer Sieg in Lembach
KM: 1. Cuprunde in Lembach
KM: Sieg im Testspiel gegen St. Marienkirchen

Zini's Corner

Imbiss im Aubachstadion

Termine

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen FC Blau Weiss Linz (H)
    Testspiel

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen SK St. Magdalena (A)
    Testspiel

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen Union Raiffeisen Gurten (A)
    Cup

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen Eferding/Fraham (A)
    Testspiel

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen TRUCKCENTER Altenfelden (H)
    Testspiel

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen Steinprofis Oepping (H)
    Testspiel

VIDEO

Imagefilm

Imagefilm der SU mind.capital St. Martin