• Ergebnisse
Hintergrund

Facebook Share Button

25.07.2017

mind.capital verlängert Sponsorpartnerschaft

mind.capital und Fußball St. Martin - das passt!

Es freut uns mitzuteilen, dass wir auch zukünftig auf die Unterstützung von Michael Feichtinger und mind.capital zählen können und er auch weiterhin als Sponsor und Namensgeber für uns zur Verfügung steht. Wir haben uns mit dem passionierten Golfer unterhalten, um Einblicke in seine Beweggründe für die Zusammenarbeit und Informationen über seine unternehmerische Tätigkeit zu bekommen.

Interview

 

Michael, kannst dein Unternehmen für uns kurz vorstellen:

Ich beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit Anlageberatung. Unser Hauptgeschäftsfeld ist die Vermittlung von Anlegerimmobilien – häufig mit attraktiven steuerlichen Rahmenbedingungen. Weiters bin ich für unseren Hauptpartner, die IFA AG – Marktführer bei Bauherrenmodellen in Österreich – in der Ausbildung an der IFA-Akademie und bei diversen Steuerberatungstagungen als Vortragender aktiv. Eine Wertpapierlösung auf ETF-Basis mit unserem Partner DonauCapital aus Bayern rundet unser Dienstleistungsangebot ab. Ein weiteres Standbein ist aufgrund unserer langjährigen Erfahrung die Analyse und Einschätzung unterschiedlicher am Markt befindlicher Anlageprodukte für Klienten und Partner. Aktuell beschäftigen wir uns mit dem Aufbau einer Online-Plattform für speziell ausgewählte Immobilienanleihen und werden damit im Herbst auf den Markt kommen.

 

Wie lange unterstützt dein Unternehmen bereits die Fußballer aus Sankt Martin?

Ich glaube seit annähernd 10 Jahren, seitdem mich die Liebe endgültig nach St. Martin verschlagen hat und ich hier nunmehr meinen Lebensmittelpunkt habe. Ursprünglich mit meiner Firma Fi.VE GmbH., seit 2012/2013 mit mind.capital.

 

Bist du selbst auch als Fußballer aktiv gewesen bzw. hast du eine Funktion in der Sektion bekleidet?

Im Jugendfussball bei Blaue Elf Linz mehrfach Meister in der höchsten damaligen Spielklasse und in der Schülerliga als Landesmeister mit dem 3 BG aus Linz. Eine Einberufung in die OÖ-Schülerauswahl war der Höhepunkt und dann bin ich wie viele an der Schwelle zum Erwachsenenfussball ausgestiegen und nur mehr als Fan dem Sport erhalten geblieben.

In Folge war ich beim gleichen Verein mehrere Jahre Sektionsleiter Tennis und somit auch im Vereinsvorstand tätig. In meiner Periode wurde bei Blaue Elf Linz der Tennismeisterschaftsbetrieb wieder gestartet und wir hatten einige tolle Jahre unter Freunden ohne zu große sportliche Ansprüche.

 

Hast du national oder international einen Verein oder einen Spieler, der dir besonders zusagt?

Aufgrund des wirtschaftlichen Hintergrundes FC Bayern, da dieser Verein ohne Verschuldung im Ausmaße seiner Wettbewerber seit Jahren sehr konkurrenzfähig ist. National bin ich Fan von St. Martin.

 

Wie nimmst du unseren Club gegenwärtig wahr? Was passt für dich, was sollte besser gemacht werden?

Ich sehe unseren Verein aktuell im Umbruch – sowohl funktionärs- als auch spielerseitig. Ich denke, dass die Aufbauarbeit der letzten 10 Jahre mit dem Höhepunkt OÖ-Liga nun als Basis für eine nachhaltige Landesligamannschaft mit Beteiligung von ambitionierten Eigenbauspielern vorhanden ist und in die Zukunft geführt werden muss. Die Jugendarbeit sollte weiter im Zentrum stehen und wie ich bisher mitbekommen habe, tut sie das auch weiterhin sehr professionell. Unserer Kampfmannschaft traue ich in den nächsten Jahren durchaus mit einer wirtschaftlich vernünftigen und vertretbaren Kombination aus jungen eignen und gestandenen Landesligaspielern einen weiteren Meistertitel und Wiederaufstieg zu. Ich hoffe, dass der Verein zukünftig auch ein Magnet für die Region bleiben möchte und durch seriöse Arbeit überzeugt.

 

Welche Ziele verfolgst du mit der Unterstützung unseres Clubs? Welches Mehrwert siehst du für dein Unternehmen?

Beim Sportsponsoring bin ich aufgrund meines Aufwachsen in der Stadt gelandet, da dort die Alternativen Musikverein und Freiwillige Feuerwehr nicht so sichtbar zur Auswahl standen und ich somit emotional dem Sport am meisten verbunden bin.

Ich glaube, dass man als Unternehmer Werbeausgaben sinnvoll gestalten und mit Mehrwert verknüpfen kann und muss. Aus meiner Sicht ist eine funktionierende 1A-Mannschaft die Voraussetzung für umfassende sportliche Motivation bei den Jugendlichen, da sie dann neben der gewünschten sozialen Entwicklung auch noch individuelle Ziele mit einem Mehr an Ehrgeiz im Verein verfolgen und so besser auf das Leben vorbereitet werden können. Mich als Unternehmer freut es, dies bei unserem Verein erkennen zu können und durch die Medienpräsenz und dem positiven Image unseres Vereins genießt mein Unternehmen durchaus auch nicht immer sofort messbaren Mehrwert in der Wahrnehmung Dritter.


Mindcapital-min.jpg

Weitere News

KM: 2. Cuprunde gegen Esternberg
KM: Testspielniederlage gegen FC Wels
KM: Klarer Sieg in Lembach
KM: 1. Cuprunde in Lembach
KM: Sieg im Testspiel gegen St. Marienkirchen
KM: Unentschieden im Test gegen Gaflenz
KM: Saisonkarten ab sofort erhältlich
U15: Rückblick Frühjahrssaison 2017
KM: 6:1 Niederlage gegen Hertha Wels
KM: Knapper Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Zini's Corner

Imbiss im Aubachstadion

Termine

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen FC Blau Weiss Linz (H)
    Testspiel

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen SK St. Magdalena (A)
    Testspiel

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen Eferding/Fraham (A)
    Testspiel

  • KM: SU STRASSER Steine St. Martin i.M. gegen Union Raiffeisen Gurten (A)
    Cup

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen TRUCKCENTER Altenfelden (H)
    Testspiel

  • KM-1b: St. Martin i.M 1b gegen Steinprofis Oepping (H)
    Testspiel