• Ergebnisse
Hintergrund

Facebook Share Button

02.05.2020

Verlautbarung zu Trainingsstart und weiteres Vorgehen

Mit Donnerstag, 30.04.2020, veröffentlichte der Oberösterreichische Fußballverband erste Empfehlungen für COVID-19-Verhaltensregeln für Trainer/innen und Spieler/innen.

Im Folgenden die unveränderte Textfassung:

  • Das Vereinstraining darf ab 15. Mai wieder aufgenommen werden.
  • Sollten Spieler/innen aufgrund von Angst vor einer Infektion (z.B. weil sie mit Risikopersonen im selben Haushalt leben) nicht am Training teilnehmen wollen, sollte das akzeptiert werden.
  • Die Spieler/innen müssen selbstständig anreisen. Dabei sind Fahrgemeinschaften mit anderen Spieler/innen untersagt.
  • Umkleidekabinen dürfen nicht verwendet werden. Die Spieler/innen müssen bereits in Trainingsbekleidung zum Training erscheinen.
  • Das Her- und Wegräumen der Trainingsutensilien (Hütchen, Stangen, etc.) ist so zu organisieren, dass dabei der Mindestabstand eingehalten werden kann. Werden Spieler/innen dafür eingeteilt, ist darauf zu achten, dass an einem Trainingstag jeweils nur ein/e Spieler/in für eine bestimmte Sorte von Utensilien (Spieler A für Hütchen; Spieler B für Stangen) zuständig ist.
  • Es wird empfohlen, die Bälle beim ersten Training an die Spieler/innen auszugeben. Die Spieler/innen nehmen „ihren“ Ball nach jedem Training mit nach Hause und bringen ihn zu den Trainings wieder mit. Weiters wird ein Kennzeichnen der Bälle (z.B. mit Nummern) empfohlen.
  • Es ist vor, während und nach dem Training ein 2-Meter Mindestabstand einzuhalten.
  • Die Begrüßung findet nur verbal statt, ein Handschlag oder ähnlicher Körperkontakt ist untersagt.
  • Bei Besprechungen ist eine Aufstellung vorzunehmen, die den Mindestabstand gewährleistet.
  • Die Trainingsinhalte sind so zu planen, dass der Mindestabstand IMMER eingehalten werden kann. Spiel- und Übungsformen mit Zweikämpfen sind daher nicht möglich!
  • Auch bei Korrekturhinweisen und beim Coaching durch Trainer/innen ist der Mindestabstand einzuhalten.
  • Getränke müssen von den Spieler/innen selbst mitgenommen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass jeder Spieler/jede Spielerin nur von seinem/ihrem Getränk trinkt und keinesfalls mit einem Kollegen/einer Kollegin die Trinkflasche teilt. Ein Kennzeichnen der eigenen Trinkflasche wird empfohlen.
  • Unmittelbar nach offiziellem Trainingsende sollte die Heimreise angetreten werden. Dabei sind (wie bei der Anreise) Fahrgemeinschaften untersagt.
  • Körperpflege und Umziehen nach dem Training sind zu Hause durchzuführen.
  • Anwesende Personen am Trainingsgelände (z.B. Eltern von Nachwuchsspieler/innen) haben die von der Regierung erlassenen COVID-19-Verhaltensregeln (u.a. 1 Meter Abstand) einzuhalten.
  • Eltern und Angehörigen ist die Begleitung von Spieler/innen und der Aufenthalt in Kabinen oder sonstigen Vereinsräumlichkeiten untersagt.Verantwortlich für die Einhaltung der entsprechenden COVID-19-Verhaltensregeln ist der jeweilige Verein, der das Training organisiert.
 

Mehr Infos

 

Evaluierung der Trainingsmöglichkeit

 

Der Vorstand der SU STRASSER Steine St. Martin/Mkr. wird die vorliegende Situation in den kommenden Tagen evaluieren und die mögliche Art und Weise einer Trainingsaufnahme in einem Vorstandsbeschluss am 14.05.2020 festlegen.

Bei der Betrachtung der Umstände wird in den Kategorien Erwachsenen- und Nachwuchsfußball unterschieden.

Den Vereinsverantwortlichen ist auch in dieser außergewöhnlichen Zeit eine strukturierte und überlegte Vorgehensweise wichtig. Es wird versucht keine voreiligen, nicht durchdachten Entscheidungen zu treffen.

Wir bitten um entsprechende Geduld.

Vorstand SU STRASSER Steine St. Martin/Mkr.

 


Weitere News

KM: Neuigkeiten aus dem Vereinsgeschehen
KM: Vertragsverlängerung der Nimmervoll Brüder fixiert
Spielabbruch im Amateurbereich
Terminverschiebung Tom & Jerry Lauf
KM: Spielabsage vs. Mondsee
KM: Heimspielauftakt gegen Mondsee
KM: Sieg nach starker Leistung

Zini's Corner

Imbiss im Aubachstadion

Termine

  • Derzeit sind keine Termine verfügbar

VIDEO

Imagefilm

Imagefilm der SU mind.capital St. Martin